RICHARD BOORBERG VERLAG

×

15.11.2018

Tarifeinigung vom 30. 10. 2018

Tarifeinigung vom 30. Oktober 2018 zu schulischen Ausbildungsverhältnissen in den Gesundheitsberufen

Die TdL hat sich mit ver.di und dbb beamtenbund geeinigt.

Die TdL hat sich am 30.10.2018 mit den Gewerkschaften ver.di und dbb beamtenbund und tarifunion auf einen Tarifvertrag zu schulischen Ausbildungsverhältnissen in den Gesundheitsberufen geeinigt (TVA-L Gesundheit). Die Tarifeinigung tritt am 1.1.2019 in Kraft.

Sie besteht im Wesentlichen aus folgenden Elementen:

1. Geltungsbereich: Der TVA-L Gesundheit gilt für die Schülerinnen/Schüler in der schulischen Ausbildung zu den folgenden Berufen:

  • Orthoptistinnen und Orthoptisten

  • Logopädinnen und Logopäden

  • Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten

  • Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten

  • Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistenten für Funktionsdiagnostik

  • Veterinärmedizinisch-technische Assistentinnen und Veterinärmedizinisch-technische Assistenten

  • Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten

  • Diätassistentinnen und Diätassistenten.

2. Der TVA-L Gesundheit entspricht grds. dem TVA-L Pflege mit folgenden Abweichungen:

Das Ausbildungsentgelt beträgt mit Rücksicht auf die unterschiedlich hohen Praxisanteile im Verhältnis zur Gesamtausbildungszeit 91 v.H. der Ausbildungsentgelte nach dem TVA-L Pflege, also basierend auf den aktuellen Beträgen

  • im ersten Ausbildungsjahr 965,24 Euro

  • im zweiten Ausbildungsjahr 1.025,30 Euro

  • im dritten Ausbildungsjahr 1.122,03 Euro.

Diese Beträge berücksichtigen noch nicht in der anstehenden Tarifrunde 2019 ggf. vereinbarte Erhöhungen der Ausbildungsentgelte. Zudem wurden spezifische Regelungen zu den Zulagen vereinbart.

3. Zum TVA-L Pflege wurde Folgendes vereinbart:

  • Die Auszubildenden zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter werden in den Geltungsbereich des TVA-L Pflege einbezogen.

  • Für die Schülerinnen/Schüler in der Operationstechnischen Assistenz und in der Anästhesietechnischen Assistenz sowie für Auszubildende zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter wird die Probezeit auf vier Monate verkürzt; dies entspricht der nach § 16 des Notfallsanitätergesetzes sowie nach der DKG-Empfehlung v. 17.9.2013 zulässigen Dauer der Probezeit.

Die Tarifvertragsparteien haben eine Erklärungsfrist bis zum 14.12.2018 vereinbart.