RICHARD BOORBERG VERLAG

×

14.03.2019

Digitalisierung der bayerischen Polizei

Programm "Bayern Digital“ der bayerischen Staatsregierung soll Polizei vernetzen

Das Konzept "Mobile Police" soll Streifenwagen und Streifenpolizisten mit moderner Technik ausrüsten. Dadurch sollen polizeiliche Arbeitsabläufe beschleunigt, Einsatzkräfte entlastet und die Polizeipräsenz erhöht werden.

Für die Zukunft sollen dafür alle 5.000 Einsatzwagen mit Convertibles und Smartphones ausgestattet werden und auch die BeamtInnen sollen mit dienstlichen Smartphones im Einsatz sein. Seit dem Jahreswechsel tun bereits an die 5.000 Smartphones, 3.500 Laptops und 1.200 Convertibles ihren Dienst.

Die mobile Personenidentifizierung mit Hilfe des Fingerscans, die Personen-Abfrage-App und sichere Messenger-Dienste sind nur einige Erneuerungen, die den polizeilichen Alltag bereichern sollen. Um dabei die Sicherheit der Daten zu gewährleisten laufen Apps in abgeschirmten Bereichen. Außerdem werden auf mobilen Geräten keine Daten gespeichert. Zur weiteren Sicherheit sollen verschiedene Verschlüsselungsmaßnahmen einer unrechtmäßigen Nutzung vorbeugen.

Quelle:
Quelle: Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration vom 07.03.2019