RICHARD BOORBERG VERLAG

×

04.06.2019

Bericht zur Überprüfung der Polizeiausbildung in Sachsen vorgestellt

Kommission legt umfangreichen Bericht vor

Am 3. Juni 2019 wurde der Bericht der Kommission zur Überprüfung der Ausbildung an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) der Öffentlichkeit vorgestellt. Die sechsköpfige Kommission wurde am 5. Dezember 2018 eingesetzt und hatte am 15. Mai diesen Jahres ihre Arbeit abgeschlossen. Sie untersuchte unter anderem das Prüfungswesen, Strukturen, Organisation und interne Abläufe der Polizeifachhochschule. Außerdem war das Auswahlverfahren für die Einstellung und die Zulassung zum Studium Gegenstand der Untersuchung. Anlass waren die Manipulationsvorwürfe an der Polizeifachhochschule im Herbst 2018 gewesen.

Der Bericht beinhaltet 90 Empfehlungen. Darunter:

  • Struktur und Organisation: Zuständigkeiten sollen gebündelt werden.
  • Digitalisierung und Campus 4.0: Verbesserung IT-Infrastruktur
  • Überarbeitung Ausbildungsinhalte: Neuausrichtung der Inhalte zum Herbst 2020, insbesondere stärkere Verzahnung von Theorie und Praxis sowie stärkere Berücksichtigung der Bedeutung von Medien und Öffentlichkeit
  • Überprüfung Auswahlverfahren: Neben fachlicher Eignung soll es verstärkt auf Haltung und Charakter ankommen
  • Stärkung Forschungsstandort Polizeifachhochschule: Bildung des Instituts für Polizei- und Sicherheitsforschung
  • Neue Leitung: Ab 1. Juli 2019 übernimmt Herr Ministerialrat Carsten Kaempf die Leitung der Polizeifachhochschule. Der neue Rektor wird von zwei Prorektoren sowie einem Leitungsstab unterstützt
Quelle:
Pressemeldung 077/2019 vom 3. Juni 2019 des Staatsministeriums des Innern Sachsen