RICHARD BOORBERG VERLAG

×


Februar 2019
Tagungen
19.02.2019

Mietverträge richtig gestalten

München

Telefon 089 / 29 08 20 0
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2019/february/article/mietvertraege-richtig-gestalten.html

Ein Mietvertrag ist schnell geschlossen, aber schwer wieder gekündigt. Für den Vermieter wie für den Mieter kommt es daher darauf an, was im Vertrag steht!

Seminarinhalte: 
- Wirksamer Abschluss des Mietvertrags 
- Formularvertrag und Individualvereinbarung 
- Parteien des Mietvertrags 
- Beschreibung des Mietobjekts 
- Mietzeit 
- Miete und Mieterhöhung (Staffelmiete, Indexmiete, Mieterhöhung nach §§558 ff. BGB) 
- Vereinbarungen über Betriebskosten, Kaution, Schönheitsreparaturen und Kleinreparaturen 
- Beendigung 
- Zahlreiche Praxisbeispiele zur Veranschaulichung 

Referent: RA Markus Groll 
Rechtsberater des IVD Süd e.V. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht sowie für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Teilnahmegebühr: 
159 € (189,21 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder 
219 € (260,61 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder 
119 € (141,61 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren 

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar.

Veranstaltungsort:
Hotel Eden Wolff, Arnulfstr. 4, 80335 München 

März 2019
Tagungen
22.3. - 07.06.2019

Immobilienmakler-Lehrgang in Wochenendblöcken

in Köln

Europäische Immobilien Akademie e.V., Hohenzollernstr. 35, 66117 Saarbrücken
Telefon 0681/92 73 80
Telefax 0681/92 73 829
E-Mail: info@eia-akademie.de
Internet: https://www.eia-akademie.de

Der Lehrgang der Europäischen Immobilien Akademie (EIA) zum „Gepr. Immobilienmakler/in“ startet am 22.03.2019 am Studienort in Köln. In acht Wochenendblöcken (22.03. – 07.06.2019) werden angehenden Immobilienmaklern und bereits tätigen Maklern in komprimierter Form die wichtigsten Fachkenntnisse und praxisrelevante Wissen vermittelt.

Bei 80 % Anwesenheit und erfolgreicher Abschlussarbeit erhalten die Teilnehmer ein entsprechendes IHK-Zertifikat. Zudem können für diesen Lehrgang 70 Fortbildungsstunden zum Nachweis der Weiterbildung gemäß § 15b Absatz 1 MaBV zertifiziert werden. Mit der Belegung des Lehrgangs wird somit die Weiterbildungspflicht für drei Jahre erfüllt.

 

Themeninhalte sind:

Maklerrecht

Grundstücksverkehr

Wertermittlung und Baurecht für Makler

Marketing für Immobilienmakler

Finanzierung

Steuern

Wettbewerbsrecht

Büroorganisation und EDV

Kommunikation und Verhandlungsführung

Akquisition und Durchführung von Makleraufträgen

Unser aktuelles Standardwerk:
Tagungen
27. - 29.03.2019

Wertermittlung nach dem BauGB

Berlin

Haus der Kirche, Goethestr. 27-30, 10623 Berlin
Telefon 030-230822-15
Telefax
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de
Internet: https://www.isw-isb.de/programm/17-19-wertermittlung-nach-dem-baugb/

Aktualisierte Wiederholung der Tagung 81|18 vom November 2018

Die Ermittlung eines verlässlichen Marktwertes, Verkehrswertes oder Beleihungswertes von Grund und Boden sowie der darauf befindlichen Gebäude und sonstigen Anlagen muss sich den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes und der Wirtschaftsentwicklung anpassen. Die standardisierten Verfahren der Wertermittlung streben eine möglichst objektive Aussage an, bei der subjektive und besondere Einflüsse weitgehend ausgeschaltet werden sollen. Dazu sind ein regelmäßiger fachlicher Austausch und Diskussionen über aktuelle Themen zwischen den Gutachterausschüssen, deren Geschäftsstellen, freiberuflich tätigen Sachverständigen sowie zwischen den mit der Wertermittlung und Planung befassten öffentlichen Stellen gewinnbringend und notwendig.

Die Tagungsreihe „Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch" ist auf die Belange der Praxis abgestimmt und vertieft Schwerpunktthemen zu aktuellen Fragen der Wertermittlung. Die Vorträge dieses Seminars setzen den Erfahrungsaustausch mit neuen Schwerpunkten und Beispielen fort.

Die diesjährigen Themen sind:
- Erfordernis vorläufiger Vergleichs-, Ertrags- bzw. Sachwerte in der Wertermittlung
- Anwendung von Umrechnungskoeffizienten der Anlage 1 VW-RL
- Gedämpfte Bodenwert – altes Thema/neue Aspekte
- Verhaltensökonomie in der Immobilienbewertung
- Berücksichtigung von Rechten und Belastungen im sanierungsrechtlichen Ausgleichsbetrag
- Wertermittlung im Rahmen von städtebaulichen Verträgen
- Hochwasserrisiko und Immobilienwerte
- Demografischer Wandel – Berücksichtigung in der Verkehrswertermittlung
- Bedeutung der Genehmigungsfreistellungs- und Bauanzeigeverfahren für die Wertermittlung
- Umgang mit Schwarzbauten in der Wertermittlung

Kursvorbereitung und Leitung:
Dipl.-Ing. Herbert Troff, Ltd. VermDirektor a. D., Norden 
Prof. Dr.-Ing. Walter Schwenk, ÖbVerm.-Ing., ÖbvS, Berlin
Dipl.-Ing. Andreas C. Eickermann, Institut für Städtebau Berlin

Tagungen
12. - 14.03.2019

Makler-Basisseminar: 3-tägiges Intensivseminar

Stuttgart

GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart
Telefon 089 / 29 08 20 0
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2019/march/article/makler-basisseminar-3-taegiges-intensivseminar.html

Seminarinhalte 1. Tag: 12.03.2019 
Immobilienverwalter/WEG Grundwissen 

Rechtliche Natur des Wohnungseigentums 
- Wohnungseigentum als Sonderform, 
  Grundbucheintrag 
- Abgeschlossenheitsbescheinigung, Aufteilung 

Sondereigentum/Gemeinschaftseigentum 
- Gegenstand und Formen des Sondereigentums 
- Nutzung / Gebrauch des Gemeinschaftseigentums 
- Sonderfall: Sondernutzungsrecht 

Rechte der Wohnungseigentümer 
- Sondereigentum - Gemeinschaftseigentum 

Pflichten der Wohnungseigentümer 
- Tragung der Lasten und Kosten 
- Instandhaltungspflicht der Miteigentümer 
- Mitbewohner, Mieter 
- Ordnungsgemäße Verwaltung 
- Bauliche Maßnahmen und Veränderungen 
- Sonstige Maßnahmen Kosten und Lasten des Wohnungseigentums 
- Verteilung der Kosten und Lasten 
- Beschlusskompetenzen nach neuem WEG 
- Wirtschaftsplan / Jahresabrechnung 

(Berufs-)rechtliche Bedingungen für WEG-Verwalter: 
- Fachkundenachweis? 
- Rechtsdienstleistungsgesetz 

Aufgaben und Befugnisse des Verwalters 
- Verwalterbestellung / Verwaltervertrag 
- Funktionen des Verwalters in der WEG 

Besondere Aspekte beim Nachweis oder der Vermittlung von Wohnungseigentum - was sollte hier der Makler wissen? 
- Veräußerungsbeschränkungen 
- Verwalter als Makler? 
- Rückstände / Beschlusslage bei Veräußerung 
- Haftungsfragen für den Makler 

Referent: RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler 
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Immobilienrecht, insb. Miet- und WEG-Recht 

Seminarinhalte: 2. Tag: 13.03.2019 
Organisation und Betriebsaufbau 

Betriebsaufbau und Organisation 
- Der Makler - Skizze einer Charakterologie 
- Tätigkeitsfeld des Maklers - Ökonomische Aufgaben 
- Rechtliche Rahmenbedingungen 

Betriebsorganisation 
- Verwaltung (Innendienst) 
- Akquisition / Objekteinkauf (Außendienst) 
- Marktleistungen (Vermietung und Verkauf) 

Maklerverträge 
- Die 5 Prinzipien der Maklerleistung 
- Arten von Maklerverträgen 
- Form und Inhalt 
- Die Provision 
- Der richtige Maklervertrag 
- Widerrufsbelehrung 
- Gemeinschaftsgeschäfte 

Mitarbeitervergütung 
- Arten der Vergütung / Provisionen 

Referent: Erik Nothhelfer 
Vorstandsvorsitzender des IVD Süd e. V., Diplom-Sachverständiger (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, für Mieten und Pachten sowie Beleihungswertermittlung, Immobilienwirt (Dipl. VWA), Zertifizierter Immobilienmakler (DIA) nach DIN EN 15733, Zertifikatsnummer DIA-IM-001

Seminarinhalte 3. Tag: 14.03.2019 
Juristisches Grundwissen
 

Öffentliches Maklerrecht 
- Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es? 
- Sach- und Fachkundenachweis 

Privates Maklerrecht 
- Wirksamer Abschluss des Maklervertrages 
- Rechtssicherer Umgang mit Widerrufsrechten 
- Dokumentation der provisionsauslösenden Maklerleistung 
- Vorkehrungen gegen unberechtigte Informationsweitergabe und Vorkenntniseinwände 
- Haftungsfallen und Verwirkungsrisiken 

Notarieller Kaufvertrag 
- Grundbucherhebung 
- Daten der Beteiligten 
- Vertragskonditionen 
- Rechtliche Verhältnisse des Kaufgegenstandes 
- Vertragsabwicklung 
- Sicherung des Provisionsanspruches 

Wettbewerbsrecht für Immobilienmakler 
- Gestaltung von Briefbögen 
- Pflichtangaben im Internet 
- Gesetzliche Grundlagen des Wettbewerbsrechts 
- Gestaltung von Anzeigen unter Berücksichtigung des Wettbewerbes 
- Verhalten bei Abmahnungen 
- Ablauf und Gestaltung eines Wettbewerbsprozesses 

Rechtliche Anforderungen an Werbemaßnahmen 
- Zahlreiche Musterbeispiele zur rechtssicheren Gestaltung der Werbung 
- Gestaltung der Werbung im Internet, mit besonderer Beachtung der gesetzlichen Pflichtangaben 
- Rechtssichere Gestaltung von Briefbögen in der Geschäftspost 
- Richtiger Umgang mit Abmahnern

Referenten: 
RA Markus Kilb 
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Maklerrecht, Mietrecht, WEG-Recht, Arbeitsrecht 

Roman Schaupp, LL.M. 
Notar und Rechtsanwalt mit den Themenschwerpunkten Immobilienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Erbrecht

Teilnahmegebühr: 
529 € (629,51 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder 
629 € (748,51 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder 
479 € (570,01 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren 

Veranstaltungsort:
GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart 

Tagungen
14.03.2019

Sachverständigen-Kongress

Ammersee

Telefon 089 / 29 08 20 0
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2019/march/article/sachverstaendigenkongress-1.html

14.03.2019 von 09:00 - 17:00 Uhr am Ammersee

Moderation: Prof. Stephan Kippes

09:00 - 09:30 Uhr Eintreffen / Begrüßungskaffee

09:30 - 10:15 Uhr
Aktuelle Tendenzen bei der Bodenpreisentwicklung und Ableitung der Bodenrichtwerte am Beispiel München
Albert Fittkau, Leitender Verwaltungsdirektor, Vorsitzender des Gutachterausschusses München, Leiter des städtischen Bewertungsamtes

10:15 - 11:00 Uhr
Besonderheiten bei der Wohnflächenermittlung im preisfreien Wohnraum
Isolde Gebele, Münchener Sachverständigenbüro für Miet- und Immobilienbewertung

11:00 - 11:30 Uhr Kaffeepause

11:30 - 12:15 Uhr
Baumängel und -schäden, Schnittstellen zur Verkehrswertermittlung
Bernhard Winkler, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

12:15 - 13:00 Uhr
Plausibilisierungs-Strategien bei Gutachten
Dirk Schemmer ö.b.u.v. Sachverständiger, Dirk Schemmer Immobilien in Freiburg, Vorstandsmitglied IVD Süd e.V.

13:00 - 14:30 Uhr reichhaltiges Mittagessen

14:30 - 15:00 Uhr
Fallstudie - Bewertung einer Doppelhaushälfte im WEG
Christian Gorber, Bürogemeinschaft Gorber Immobilien und Sachverständigenbüro in Überlingen, Vorstandsmitglied IVD Süd e.V.

15:00 - 15:20 Uhr
Die Highlights aus der aktuellen IVD-Frequenz- und Fluktuationsanalyse 2018 der Münchner 1a-Geschäftskernlagen
Prof. Stephan Kippes, Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sowie Leiter des IVD-Instituts

15:20 - 15:45 Uhr Kaffeepause

15:45 - 16:30 Uhr
Ausgewählte Problemstellungen bei der Bewertung von Eigentumswohnungen
Michael Post, Münchener Sachverständigenbüro für Miet- und Immobilienbewertung

16:30 - 17:00 Uhr
NHK ein Dilemma in der Sachwertermittlung - ein Vergleich unterschiedlicher Modelle am konkreten Beispiel
Ralf Heidemann, Gesellschafter, Prokurist  Riedel Immobilien GmbH, München

Frühbucherpreis bis 21.02.2019
279 € (332,01 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
329 € (391,51 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
179 € (213,01 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

Tagungsgebühr ab 22.02.2019
329 € (391,51 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
379 € (451,01 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
229 € (272,51 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

Tagungen
21.03.2019

Innovationsforum

Stuttgart

Telefon 089 / 29 08 20 0
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2019/march/article/innovationsforum-2.html

21.03.2019 von 09:00 - 17:00 Uhr im FORUM Haus der Architekten Stuttgart

Moderation: Prof. Stephan Kippes

09:00 - 09:30 Uhr Eintreffen / Begrüßungskaffee

09:30 - 09:50 Uhr
Automatisierung leicht gemacht - so digitalisieren sie Ihren Arbeitsalltag
onOffice

09:50 - 10:30 Uhr
Eine kurze Führung durch bekannte und weniger bekannte für die Immobilienvermarktung hilfreiche Apps - Wie man mit Apps beim Kunden punkten kann
Prof. Stephan Kippes, Professor für  Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sowie Leiter des IVD-Instituts

10:30 - 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 - 11:30 Uhr
Suchmaschinenoptimierung - Strategien für Immobilienunternehmen
Daniel Görs, Görs Communications (Lübeck / Hamburg)

11:30 - 12:10 Uhr
Storytelling in der Immobilienwirtschaft - Mit fesselnden Texthäppchen die eigene Marke stärken
Ralf Sorg, Vorstand ivd24immobilien AG

12:10 - 13:30 Uhr reichhaltiges Mittagessen

13:30 - 14:00 Uhr
Wie wir unserem Kunden die Innenprovision verkaufen
Marcus Vogel, Vogel - Immobilien Würzburg, IVD Regionalbeirat

14:00 - 15:30 Uhr
Professionelle Digitalisierung bei Immobilienmaklern und -verwaltern: Die praktische Umsetzung in der Immobilienwirtschaft statt theoretischer Schlagworte
Dr. Claas Kießling, Geschäftsführer Wentzel Dr. (GmbH & Co.) KG

15:30 - 15:45 Uhr Kaffeepause

15:45 - 17:00 Uhr
Content-Marketing - Eine innovative Strategie für Immobilienunternehmen zur Lead-Generierung
Daniel Görs, Görs Communications (Lübeck / Hamburg)

Frühbucherpreis bis 28.02.2019
219 €
 (260,61 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
279 € (332,01 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
169 € (201,11 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

Tagungsgebühr ab 01.03.2019
269 € (320,11 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
329 € (391,51 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
219 € (260,61 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

April 2019
Tagungen
30.04.2019

Internationale Immobilienbewertung und Immobilienwirtschaft

Berlin

Institut für Städtebau Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
Telefon 030 23 08 22 0
Telefax
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de
Internet: https://www.isw-isb.de/programm/26-19-internationale-immobilienbewertung-und-immobilienwirtschaft/

Seminar insb. für Referendare der Fachrichtung Geodäsie und Vermessungsassessoren mit Interesse an einer Aufnahme in die RICS; Inhalt: Investment Method, Discounted-Cashflow (DCF), Comparison Method, Depreciated Replacement Costs, Vergleich internationales und deutsches Ertragswertverfahren, Renditen, Internationales Berufsnetzwerk (RICS)

Tagungen
09.04.2019

Provisionssicherung - Neues aus der Rechtsprechung und Praxis zum Maklerrecht

Stuttgart

GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart
Telefon 089 / 29 08 20 - 22
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: nolte@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/nachrichten-details/archive/2019/april/article/provisionssicherung-neues-aus-der-rechtsprechung-und-praxis-zum-maklerrecht.html

Die Provision ist die wirtschaftliche Grundlage jedes Maklerbetriebes. Die Zeiten, in denen man davon ausgehen durfte, dass die Kunden eine Maklerleistung im Erfolgsfall tatsächlich auch bezahlen, sind ein Stück weit vorbei. Dank Widerrufsrecht und Bestellerprinzip sind Verbraucher zunehmend sensibilisiert für die Frage, ob der Makler einen Rechtsanspruch auf die geforderte Provision hat. Ein Maklerunternehmen ist deshalb gut beraten, wenn es die Anforderungen, die der Gesetzgeber und die Rechtsprechung in beständig steigender Form an den Abschluss eines Maklervertrages sowie die Erbringung der Maklerleistung stellt, konsequent im Blick behält.
Für ein erfolgreiches Arbeiten am Markt ist es mitunter notwendig, einen angemessenen Kompromiss zwischen einer vertrauensvollen und leistungsorientierten Arbeitsweise und einer rechtlichen Absicherung zu finden. Als langjähriger Rechtsberater des IVD ist der Referent mit den Herausforderungen bestens vertraut und wird zum einen die rechtlichen Anforderungen darstellen, zum anderen in der Diskussion praxisnahe Umsetzungsvorschläge erläutern.

Seminarinhalte:
- Eigentlich klar oder nicht: Wie wird eigentlich der Maklervertrag abgeschlossen?
Verbraucher-Widerrufsrecht im Griff: Saubere Implementierung der Widerrufsrechte in Fernabsatz-Verträgen und Vertragsabschlüssen außerhalb der Geschäftsräume
- Verkaufs-Akquise im Angesicht eines drohenden Bestellerprinzips: Rechtsargumente für die Verkäufer-Provision
Makler-Leistung: Was tut ein Makler alles und was davon ist notwendig, um einen Provisionsanspruch zu begründen?
Miet-Wohnungsvermittlung als Testfeld für das Bestellerprinzip: Wie sieht eine rechtlich korrekte Vermittlungstätigkeit für den Besteller aus?
- Viel Arbeit aber kein Hauptvertrag: Was darf man als Aufwendungsersatz verlangen und welche Grenzen gibt es?
Damoklesschwert Verwirkung: Wann führen Pflichtverletzungen zu Provisionsverzicht?
- Ärgernis Haftung: Wo drohen Haftungsfallen und wie vermeidet man sie?
- Blick in die aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebung

Referent: RA Markus Kilb
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Maklerrecht, WEG-Recht, Mietrecht, Arbeitsrecht

Teilnahmegebühr:
159 € (189,21 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
219 € (260,61 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
119 € (141,61 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar.

Tagungen
10.04.2019

Aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Wohnraummietrecht

München

Telefon 089 / 29 08 20 0
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2019/april/article/aktuelle-rechtsprechung-und-gesetzgebung-zum-wohnraummietrecht.html

10.04.2019 von 09:30 - 12:30 Uhr in München

Kenntnisse der aktuellen Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Mietrecht sind bei der Vermietung von erheblicher Bedeutung. Sie bilden die wesentliche Grundlage für die praktische Arbeit im Wohnraummietrecht.
Dieses Seminar bietet Ihnen eine kompakte und praxisorientierte Darstellung der aktuellen Rechtsprechung.

Seminarinhalte: 
Aktuelle Rechtsprechung, Themen nach dem Vorliegen aktueller Urteile, regelmäßig zu den Schwerpunktthemen: 
- Vertragsabschluss - AGB-Recht 
- Mietvertragsparteien / Untermiete 
- Gebrauchsüberlassungspflicht 
- Miethöhe und Änderungen 
- Betriebskosten 
- Schönheitsreparaturen während der Laufzeit und am Ende 
- Beendigung des Mietverhältnisses 
- Wohnungen in WEG-Gemeinschaften - Abgrenzungsprobleme 
- Trinkwasserverordnung - Pflichten des Vermieters 
- Aktuelle Tendenzen der Gesetzgebung zum Mietrecht

Referent: RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler 
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Immobilienrecht, insb. Miet- und WEG-Recht

Teilnahmegebühr: 
159 € (189,21 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder 
219 € (260,61 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder 
119 € (141,61 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren 

Mai 2019
Tagungen
28.05.2019

Hausverwalter-Software clever auswählen

Abendseminar bietet Entscheidungshilfen für die Softwaresuche

gtw – Schulungszentrum
Westendstr. 179
80686 München
Telefon 089 / 45 23 45 60
Telefax 089- 57 69 44
E-Mail: info@gtw.de
Internet: https://gtw.de/hausverwalter-software-seminar/

Sie suchen nach der passenden Software für Ihre Wohnungsverwaltung, wissen aber nicht nach welchen Kriterien Sie vorgehen sollen? Sie leiten ein Büroflächenmanagement und suchen eine Alternative zu Excel? Das Seminar gibt Ihnen konkrete Schritte und Checklisten an die Hand, mit denen Sie Ihren Bedarf ermitteln können, für effizientes Finden!  

Hausverwalter-Software gibt es in vielen Varianten für Einsteiger und Profis. Einsteiger suchen nach einem Programm, das sie gut beim Aufbau des Unternehmens unterstützt, das für den Anfang nicht zu komplex und teuer ist und dennoch flexibel mit dem geplanten Wachstum mitwächst. Profi-Verwalter möchten oft weiter wachsen und suchen ein Programm, das sie dabei optimal unterstützt.

 

Ihre Voraussetzungen

Als Einsteiger sollten Sie erste Erfahrungen mit der Verwaltung von Wohnungen haben. Dann können Sie die Kriterien für die optimale Auswahl gut an Ihren Bedarf anpassen können. Als Profi sind Sie durch Ihre Erfahrung optimal vorbereitet und werden tiefgehenden Nutzen aus dem Seminar ziehen können.

In diesem Seminar erhalten Sie eine Anleitung, wie Sie ein eigenes Konzept entwickeln, das Sie sofort umsetzen können zur Auswahl des für Sie geeigneten Softwareprodukts. In einer kleinen Seminargruppe erhalten Sie eine Anleitung, wie Sie Ihr eigenes Konzept entwickeln zur Auswahl des für Sie optimal geeigneten Softwareprodukts. Eine Checkliste für Marktübersicht, Analysekriterien, Leistungsmerkmalen und Kostenfaktoren hilft Ihnen, damit Sie sofort loslegen können und die zu Ihren Bedarf passende Software finden. Die Referentin führt Sie zielsicher beginnend mit Ihrer Firmenstruktur, Ihren Tätigkeitsfeldern, der evtl. vorhandenen Hard- und Software, den Schulungsmöglichkeiten und die Gesamtaufstellung zu einer personalisierten Checkliste, die Sie vor der Kaufentscheidung nutzen können.   Sie sind so in der Lage, anhand von Marktübersichten eine Vorauswahl der Produkte zu treffen und diese Vorauswahl gründlich zu prüfen und so das für Sie am besten passende Produkt auszuwählen. Wir halten die Lerngruppe klein, damit Sie einen optimalen Lernerfolg haben und Ihre individuellen Fragen ausreichend berücksichtigt werden.  

Hinweis: In diesem Seminar geht es weder um IT-Technik, noch um Werbung für bestimmte Produkte. Die individuelle Auswahl kann vollkommen neutral erfolgen. Auch müssen Sie nichts über Ihr Unternehmen oder Ihre Ziele preisgeben. Dennoch erhalten Sie ein Konzept, das so nahe, wie Sie es möchten, bereits Ihre Lösungsschritte enthält. Sie können danach unmittelbar loslegen.  

 

Themen des Seminars:

  • Marktübersichten und Preisgruppen
  • Unternehmerische Anforderungen
  • Technische Anforderungen
  • Anforderungen an das Softwareunternehmen
  • Funktionen / individuelle Anforderungen
  • Individuelles Software-Auswahlkonzept

 

Referentin

Petra Breitsameter, Jahrgang 1972, ist Immobilienfachwirtin und seit 1992 in der Immobilienwirtschaft (Schwerpunkt Hausverwaltungen und Immobilien) tätig. Sie ist Fachautorin und verfügt seit 2006 durch die intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen namhaften Weiterbildungsinstituten über umfassende Erfahrung als Autorin von Lehrgängen, Lehrgangsunterlagen und Prüfungsfragen, Referentin in der Immobilienwirtschaft, Lektorin und Teletutorin.

Seminarübersicht und Anmeldung:
Tagungen
18.05.2019

Zwangsvollstreckung in Immobilien

Arten der Immobiliarzwangsvollstreckung und Besonderheiten im Miet- und Wohnungseigentumsrecht

DAI-Ausbildungscenter
Voltairestraße 1
10179 Berlin
Telefon 0234 970 64-0
Telefax 0234 703507
E-Mail: info@anwaltsinstitut.de
Internet: http://https://www.anwaltsinstitut.de

Die Fallgestaltungen der Zwangsvollstreckung in Immobilien im Miet- und Wohnungseigentumsrecht sind vielfältig. Eine erfolgreiche Mandatsbearbeitung und Prozessführung erfordert umfassende Kenntnisse der Verfahrensabläufe und Rechtsschutzmöglichkeiten im Vollstreckungsrecht. 


Der sehr erfahrene Referent stellt die verschiedenen Arten der Immobiliarzwangsvollstreckung dar und geht anschließend auf die Besonderheiten im Mietrecht einerseits und im Wohnungseigentumsrecht andererseits ein. 


Dabei werden die Rechtspositionen aller Beteiligten, sowohl des Vollstreckungsgläubigers als auch des Vollstreckungsschuldners sowie etwaiger. von der Vollstreckungsmaßnahme betroffener Dritter, berücksichtigt. 

Eine instruktive Arbeitsunterlage rundet die Veranstaltung ab.

Referent: Jan-Markus Loebnau, Rechtsanwalt, Zwangsverwalter, Berlin

Weitere Informationen zu diesem Fachseminar erhalten Sie:
Tagungen
16.05.2019

Süddeutscher Immobilientag 2019

Ulm

Telefon 089 / 29 08 20 0
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2019/may/article/ivd-jahreskongress-2016.html

16.05.2019 von ca. 09:00 - 17:00 Uhr im Congress Centrum in Ulm

Unser Süddeutscher Immobilientag bietet eine einmalige Plattform für Gespräche und Geschäfte von Maklern, Verwalter, Berater und Sachverständiger. 

Er schafft optimale Bedingungen für eine „Wissensexkursion“ und fördert persönliche Begegnungen sowie fachlich orientierte Gespräche rund um die Immobilienbranche.

Juni 2019
Tagungen
27. - 29.06.2019

Intensivkurs Grundstücksrecht

Grundstücksverträge, Gestaltungsprobleme im WEG-Recht, Fallgestaltungen im Bereich der vorweggenommenen Erbfolge, Bauvertragsrecht und Entwicklungen im Steuerrecht

Radisson Blu Senator Hotel Lübeck
Willy-Brandt-Allee 6
23554 Lübeck
Telefon 0451-142-0
Telefax 0451-142-2222
E-Mail: info@anwaltsinstitut.de
Internet: http://

Nach der ausgesprochen positiven Aufnahme der Tagung in den vergangenen Jahren wird die Veranstaltung auch im Jahre 2019 mit einem umfangreichen, praxisnahen und aktuellen Programm fortgesetzt. 

Eine Vielzahl ausgewählter Fragestellungen bei der Gestaltung und Abwicklung von Grundstückskaufverträgen, aktuelle Gestaltungsprobleme im WEG-Recht, besondere Fallgestaltungen im Bereich der vorweggenommenen Erbfolge sowie ausgewählte Fragestellungen im Zusammenhang mit den Rechten in Abt. II des Grundbuchs stehen dabei im Mittelpunkt der Tagung. Ein weiterer Schwerpunkt ist aktuellen Fragestellungen und ausgewählten Fallgestaltungen im Bauträgervertragsrecht gewidmet. Praxisnahe Ausführungen zu aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen im Steuerrecht runden das Veranstaltungsprogramm des Intensivkurses 2019 ab. 

Die Referenten sind als Praktiker, langjährige Dozenten und Autoren einschlägiger Veröffentlichungen besonders ausgewiesen. 

Teilnehmer erhalten eine detaillierte Tagungsunterlage, die aktuelle Rechtsprechung und Literatur berücksichtigt und mit zahlreichen Formulierungsbeispielen als Nachschlagewerk in der notariellen Praxis bestens geeignet ist.

 

Leitung: Stefan Wegerhof, Notar, Hennef

Referenten: Dr. Hans-Frieder Krauß LL.M., Notar, München, Dr. Eckhard Wälzholz, Notar, Essen, Stefan Wegerhoff, Notar, Hennef

Weitere Informationen zu diesem Fachseminar erhalten Sie:
Juli 2019
Tagungen
25.07.2019

Das Verwalterforum - eine Kooperation des IVD und TÜV SÜD

Fachvorträge zur aktuellen Marktsituation, die Haus- und Wohnungseigentumsverwaltern einen Wissensvorsprung für ihre Beratungstätigkeit bieten

TÜV Süd
Haus A, Raum Chiemsee
Westendstr. 199
80686 München
Telefon 089 / 29 08 20 - 21
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: seidel@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net

Die technischen Aufgaben eines Verwalters sind vielseitig und anspruchsvoll und werden durch neue Vorschriften und Gesetze häufig verschärft. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, ist es hier umso wichtiger, sich konsequent weiterzubilden. TÜV SÜD und IVD Süd laden daher traditionell gemeinsam zu der Veranstaltung ein.

Das Verwalterforum bietet Ihnen mit aktuellen Fachvorträgen und kompetenten Referenten genau den Wissensvorsprung und die Beratungsqualität, die Sie in Ihrer täglichen Arbeit erfolgreich machen.

Das Verwalterforum wendet sich an Hausverwalter und Wohnungseigentumsverwalter. Dabei werden die Inhalte an die aktuelle Marktsituation ausgerichtet, um den Teilnehmern einen optimalen Nutzen und ein Maximum an Aktualität zu bieten.

Nähere Informationen zu diesem Forum erhalten Sie:
August 2019
Tagungen
09.08.2019

Lehrgang Geprüfte/​r Immobilienmakler/​in (EIA)

Saarbrücken

Europäische Immobilien Akademie e.V.
Hohenzollernstraße 35
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 – 9 27 38 0
Telefax 0681 – 9 27 38 29
E-Mail: info@eia-akademie.de
Internet: http://www.eia-akademie.de

Getreu dem Motto: „Von Praktikern – für Praktiker“ steht bei einem Studium an der EIA nicht der akademische Ansatz im Vordergrund, sondern es soll ausschließlich für die Praxis relevantes Fachwissen vermittelt werden. So ist das modulare Lehrangebot der EIA auch in Anlehnung an die einzelnen Tätigkeitsfelder in der Immobilienwirtschaft aufgebaut. In dem Modul „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)“ werden auch nur die Themen behandelt, die für eine Tätigkeit in diesen Bereichen wichtig sind. Dieser starke Praxisbezug wird auch durch den Einsatz von Dozenten erreicht, die in den entsprechenden Immobilienbereichen tätig sind. Beispiele und Aufgabenstellungen aus dem beruflichen Alltag dienen der Ergänzung und Bereicherung des Lehrstoffs. Dies bedeutet für die Lehrgangsteilnehmer Praxiswissen „aus erster Hand“.

Der Lehrgang „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)“ wendet sich an Seiteneinsteiger, die den Beruf des Immobilienmaklers gründlich kennenlernen wollen, aber auch an Mitarbeiter von Maklern und an selbstständige Makler, die ihr Fachwissen aktualisieren möchten.

Themeninhalte sind:

  • Maklerrecht
  • Grundstücksverkehr
  • Wertermittlung und Baurecht für Makler
  • Marketing für Immobilienmakler
  • Finanzierung
  • Steuern
  • Wettbewerbsrecht
  • Büroorganisation und EDV
  • Kommunikation und Verhandlungsführung
  • Akquisition und Durchführung von Makleraufträgen

 

Schulungsort ist in den Seminarräumen der Euröpäischen Immobilien Akademie

Tagungen
09.08.2019

Lehrgang Geprüfte/​r Immobilien-Projektentwickler/​in (EIA)

Berlin

IVD Berlin-Brandenburg
Knesebeckstr. 59-61
10719 Berlin
Telefon 030 – 89 73 53 64
Telefax 030 – 89 73 53 64
E-Mail: info@eia-akademie.de
Internet: http://www.eia-akademie.de

Das Modul „Geprüfte/r Immobilien-Projektentwickler/in (EIA)“ wendet sich sowohl an Mitarbeiter von Projektentwicklern und von Bauträgern, als auch an Makler und Architekten, die in der Immobilien-Projektentwicklung tätig sind oder tätig werden wollen.

Themeninhalte sind:

  • Prüfung des Standorts
  • Baurecht
  • Finanzierung
  • Erarbeitung einer Nutzungskonzeption
  • Ermittlung der Mieterträge und Investitionen
  • Prüfung der Wirtschaftlichkeit und vorbereitende Maßnahmen zur Projektrealisierung
  • Besprechung einer Fallstudie

 

Zusätzlich zu den Lehrveranstaltungen werden die einzelnen Schritte der Projektentwicklung vor Ort besprochen. Darüber hinaus erarbeiten die Teilnehmer im Rahmen einer Projektarbeit eine Konzeption für ein reales Grundstück. Die Projektarbeit beinhaltet die Besichtigung des Grundstücks, die Erstellung und Präsentation der Projektstudie.

 

Schulungsort ist in den Seminarräumen des IVD Berlin Brandenburg 

September 2019
Tagungen
19.09.2019

Webinar: Strategien zur Verbesserung der Online-Reputation

Wer keine gute Online-Reputation in Bewertungsportalen hat, braucht sich über fehlende Objekte nicht wundern

Das Online-Seminar wird abgehalten von 13.30 bis 14.30 Uhr
Telefon 089 / 29 08 20 - 21 F
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: seidel@ivd-sued.net
Internet: www.ivd-sued.net

Die Online-Reputation ist für Immobilienunternehmen von allerhöchster Bedeutung. Wer keine gute Reputation im Netz hat, wird auf kurz oder lang vom Markt abgestraft oder noch schlimmer, vom Markt verschwinden.
Das Webinar zeigt, wie man seine Online-Reputation mit seriösen Mitteln steigern kann und es zeigt vor allem, wie man bei negativen Bewertungen oder schlechten Punktzahlen reagiert und noch wichtiger, wie man derartigen negativen Dingen vorbeugen kann.

Seminarinhalte:
-  Einige kurze Bemerkungen zur Bedeutung einer guten Online-Reputation
-  Immobilienunternehmen und Bewertungsportale - einige Thesen
-  Einsatz von Bewertungsportalen bei Immobilienunternehmen - empirische Ergebnisse
-  Die wichtigsten Bewertungsportale für Immobilienunternehmen
-  Reaktionsstrategien bei negativen Bewertungen

Referent: Prof. Stephan Kippes
Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen sowie Leiter des IVD-Instituts

Weitere Informationen zu diesem Fachseminar und zur Anmeldung erhalten Sie:
Tagungen
17.09.2019

Die Pflichten des Verwalters bei Baumängeln am Gemeinschaftseigentum

Stuttgart

GENO-Haus
70191 Stuttgart
Heilbronner Str. 41
Telefon 089 / 29 08 20 - 21
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: seidel@ivd-sued.net
Internet: www.ivd-sued.net

Ein Bauvorhaben ohne Mängel ist undenkbar. Aufgabe des WEG-Verwalters ist es daher, diese Situation für die WEG richtig einzuschätzen, vorausschauend zu beauftragen und Mängeln richtig zu begegnen.

Seminarinhalte:
1. Rechtsgrundlagen der Gewährleistung
     - vertragliche Regelungen in den Kaufverträgen
     - die Abnahme
     - Verjährung
2. Die einzelnen Gewährleistungsansprüche
3. Inhaber der Gewährleistungsansprüche
4. Beschlussfassung (Formulierung) hinsichtlich der Durchsetzung der Ansprüche
5. Pflichten des Verwalters während des Verfahrens

Referent: RA Nico Bergerhoff
Rechtsberater des IVD Süd e.V.
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Weitere Informationen zu diesem Fachseminar und zur Anmeldung finden Sie:
Tagungen
19.09.2019

WEG-Verwaltervertrag - rechtssicher erstellen und abschließen

München

Hotel Eden Wolff
80335 München
Arnulfstr. 4
Telefon 089 / 29 08 20 - 21
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: seidel@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net

Neben einer wirksamen Bestellung des Verwalters durch die WEG ist für den Verwalter ein wasserdichter Verwaltervertrag wichtig. Das Seminar zeigt die wesentlichen Merkmale eines Verwaltervertrags anhand eines Beispiels auf.

Seminarinhalte:
- Vertragsabschluss – Formalitäten
- Wer ist Vertragspartner des Verwalters?
- Einschränkungen der gesetzlichen Befugnisse des Verwalters?
- Vollmachten des Verwalters insbes. zu
     - Vertragsabschlüssen
     - Aktiv- und Passivprozessen für die WEG bzw. die Eigentümer
- Verwaltervollmacht für etwaige notariell zu beurkundende Vorgänge
- Vergütungsfragen
- Haftung, Haftpflichtversicherung
- Fortbildungspflicht

Referent: RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Immobilienrecht, insb. Miet- und WEG-Recht

Weitere Informationen zu diesem Fachseminar und zur Anmeldung finden Sie:
Tagungen
24. - 25.09.2019

Mietverwalter-Basisseminar: 2-tägiges Intensivseminar für Führungskräfte und Mitarbeiter von Immobiliendienstleistern

Stuttgart

GENO-Haus
70191 Stuttgart
Heilbronner Str. 41
Telefon 089 / 29 08 20 - 21
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: seidel@ivd-sued.net
Internet: www.ivd-sued.net

Für die Tätigkeit des Mietverwalters ist umfangreiches praktisches und betriebswirtschaftliches Know-how unerlässlich. Schwerpunkt des Mietverwalter-Seminars ist der verwaltungstechnische Aspekt der modernen Mietverwaltung. Anhand zahlreicher Praxisfälle und Übungen lernen Sie zukünftig Ihre Verwaltung rechtssicher und effizient zu gestalten.

 

1. Tag: 24.09.2019
Seminarinhalte:
Voraussetzungen für die Mietverwaltung
 - Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG)
 - gewerbliche Anforderungen, insbes. Weiterbildungspflicht, Haftpflichtversicherung
Mietverwaltungsvertrag
 - Rechtsnatur
 - Abgrenzung WEG-Verwaltung
 - Form / Inhalt des Vertrages
Pflichten des Verwalters
 - Bestandsaufnahme und laufende Betreuung der Immobilie
 - Begründung und Verwaltung / Betreuung von Mietverhältnissen
 - Hinweis-/ Aufklärungs- und Beratungspflichten
Interessenskonflikte vermeiden
 - Verwaltung von Sondereigentum durch WEG-Verwalter
 - Maklertätigkeit und Immobilienverwaltung
Ausgewählte Einzeltätigkeiten / Aufgaben
 - Auswahl der Mieter
 - Rechtsbestand der Mietverträge
 - Handhabung von Kautions- und Mietzinszahlungen
 - Übergabe des Mietobjekts bei Beginn und Ende des Mietverhältnisses
 - Kostenabrechnungen umsetzen
 - Schönheitsreparaturen überwachen
 - Mieterhöhungen ermöglichen
 - Mängelbeseitigung im Mietobjekt
 - Abwehr von Gefahren für die Immobile
 - Wahrnehmung der Interessen des Eigentümers in einer WEG

 

2. Tag: 25.09.2019
Seminarinhalte:
Es werden alle Stadien eines Mietverhältnisses besprochen, mit der Zielsetzung, dem Verwalter das rechtliche und praktische Rüstzeug an die Hand zu geben, um die Immobilie im Sinne des Eigentümers effizient und erfolgreich zu verwalten.
Mietvertragsabschluss: Vertragsgestaltung, Schriftformerfordernis,
Befristungsmöglichkeiten, Kündigungsausschluss etc.
Mietpreis: Preisfindung bei Mietpreisbremse, Gestaltungen zur Mietanpassung
Übergabe des Mietobjekts: Nutzen und Gefahren von Wohnungsübergabeprotokollen
Laufendes Mietverhältnis: Sicherung der Mietzahlungen, Mieterhöhungen im Bestand, Betriebskostenabrechnung, Abmahnung bei Vertragspflichtverletzungen
Kündigung: wann kann und wann muss gekündigt werden und wie macht man das effizient und erfolgreich?
Schönheitsreparaturen: was ist noch erlaubt und sinnvoll?
Erfolgreiche Vertretung und Durchsetzung der Interessen des Vermieters
Blick auf die aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebung

 

Referenten:
RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Immobilienrecht, insb. Miet- und WEG-Recht

RA Markus Kilb
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Maklerrecht, WEG-Recht, Mietrecht, Arbeitsrecht

Weitere Informationen zu diesem Fachseminar finden Sie:
Oktober 2019
Tagungen
18.10.2019

Lehrgang Geprüfte/​r Immobilienbewerter/​in (EIA)

Saarbrücken

Europäische Immobilien Akademie e.V.
Hohenzollernstraße 35
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 – 9 27 38 0
Telefax 0681 – 9 27 38 29
E-Mail: info@eia-akademie.de
Internet: http://www.eia-akademie.de

Getreu dem Motto: „Von Praktikern – für Praktiker“ steht bei einem Studium an der EIA nicht der akademische Ansatz im Vordergrund, sondern es soll ausschließlich für die Praxis relevantes Fachwissen vermittelt werden. So ist das modulare Lehrangebot der EIA auch in Anlehnung an die einzelnen Tätigkeitsfelder in der Immobilienwirtschaft aufgebaut. In dem Modul „Geprüfte/r Immobilienbewerter/in (EIA)“ werden auch nur die Themen behandelt, die für eine Tätigkeit in diesen Bereichen wichtig sind. Dieser starke Praxisbezug wird auch durch den Einsatz von Dozenten erreicht, die in den entsprechenden Immobilienbereichen tätig sind. Beispiele und Aufgabenstellungen aus dem beruflichen Alltag dienen der Ergänzung und Bereicherung des Lehrstoffs. Dies bedeutet für die Lehrgangsteilnehmer Praxiswissen „aus erster Hand“.

Grundlagenwissen in der Immobilienbewertung gehört bereits zum Studienmodul „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)“. In dem Modul „Geprüfte/r Immobilienbewerter/in (EIA)“ werden nun vertiefende Kenntnisse vermittelt, die zur fachgerechten Bewertung von Immobilien notwendig sind.

 

Themeninhalte sind:

  • rechtliche und mathematisch statistische Grundlagen der Bewertung
  • Verkehrswert- und Bodenwertermittlung
  • Sachwert-, Ertragswert- und Vergleichswertverfahren
  • bautechnische Grundlagen
  • Sachverständigenwesen
  • Bauphysik
  • Grundlagen Bauschäden
  • Gutachtenvorbereitung und -erstellung
  • Projektarbeit

 

In dem Lehrgang erstellen die Teilnehmer im Rahmen einer Projektarbeit ein Wertgutachten über ein reales Objekt. Die Projektarbeit beinhaltet die Besichtigung des Objektes, die Erstellung und Präsentation des Gutachtens.

 

Schulungsort ist in den Seminarräumen der Euröpäischen Immobilien Akademie

Tagungen
25.10.2019

Lehrgang Geprüfte/​r Immobilienmakler/​in (EIA)

Berlin

IVD Berlin-Brandenburg
Knesebeckstr. 59-61
10719 Berlin
Telefon 030 – 89 73 53 64
Telefax 030 – 89 73 53 64
E-Mail: info@eia-akademie.de
Internet: http://www.eia-akademie.de

Getreu dem Motto: „Von Praktikern – für Praktiker“ steht bei einem Studium an der EIA nicht der akademische Ansatz im Vordergrund, sondern es soll ausschließlich für die Praxis relevantes Fachwissen vermittelt werden. So ist das modulare Lehrangebot der EIA auch in Anlehnung an die einzelnen Tätigkeitsfelder in der Immobilienwirtschaft aufgebaut. In dem Modul „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)“ werden auch nur die Themen behandelt, die für eine Tätigkeit in diesen Bereichen wichtig sind. Dieser starke Praxisbezug wird auch durch den Einsatz von Dozenten erreicht, die in den entsprechenden Immobilienbereichen tätig sind. Beispiele und Aufgabenstellungen aus dem beruflichen Alltag dienen der Ergänzung und Bereicherung des Lehrstoffs. Dies bedeutet für die Lehrgangsteilnehmer Praxiswissen „aus erster Hand“.

Der Lehrgang „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)“ wendet sich an Seiteneinsteiger, die den Beruf des Immobilienmaklers gründlich kennenlernen wollen, aber auch an Mitarbeiter von Maklern und an selbstständige Makler, die ihr Fachwissen aktualisieren möchten.

Themeninhalte sind:

  • Maklerrecht
  • Grundstücksverkehr
  • Wertermittlung und Baurecht für Makler
  • Marketing für Immobilienmakler
  • Finanzierung
  • Steuern
  • Wettbewerbsrecht
  • Büroorganisation und EDV
  • Kommunikation und Verhandlungsführung
  • Akquisition und Durchführung von Makleraufträgen

 

Schulungsort ist in den Seminarräumen des IVD Berlin Brandenburg 

Tagungen
21. - 23.10.2019

Sachkundeseminar für Wohnungsverwalter

WEG-Verwaltung, Mietverwaltung, Versicherung, neue MaBV-Anforderungen, Heiz- und Betriebskostenabrechnung

gtw – Weiterbildung für die Immobilienwirtschaft GmbH, Schulungszentrum
Westendstraße 179
80686 München
Telefon 089 / 45 23 456 - 0
Telefax 089 / 45 23 456 - 0
E-Mail: info@gtw.de
Internet: https://gtw.de

Das 3-tägige Seminar wendet sich an Verwalter von Mietwohnungen und Eigentümergemeinschaften (WEG), die ihre Sachkunde aktualisieren und vertiefen wollen und die der geforderten Weiterbildungsverpflichtung nachkommen wollen. Besonders geeignet ist es für neue Miet- und WEG-Verwalter, Existenzgründer in der Immobilienverwaltung und für Mitarbeiter in Verwaltungen 

 

Seminarinhalte

Überblick über die Verwaltung von Immobilien

  • Wichtige Gesetze und Verordnungen
  • Tätigkeitsfelder in der allgemeinen Verwaltung
  • Haftung des Verwalters

 

Anforderungen nach MaBV2018 und GewO

  • Erläuterung der neuen Rechtslage, Fristen
  • Beantragung gem. §34c GewO
  • Versicherungspflichten
  • Kriterien anerkannter Weiterbildungen

 

Verwaltung von Wohneigentum

  • Begriffe
  • WEG-Recht
  • Begründung von Wohneigentum
  • Aufgaben des Verwalters
  • Bestellung und Abberufung eines Verwalters
  • Organe der Eigentümergemeinschaft
  • Haftung der Gemeinschaft und einzelner Eigentümer
  • Eigentümerversammlung
  • Beschlussfassung
  • Hausordnung
  • Versicherungen
  • Wirtschaftsplan
  • Heizkostenabrechnung
  • Hausgeldabrechnung
  • Besonderheiten bei Erstverwaltung von Neubauobjekten

 

Abgrenzung Miet- und WEG-Recht

  • Konfliktbereiche

 

Verwaltung von Mietverhältnissen

  • Grundlagen der Mietverwaltung
  • Aufgaben des Mietverwalters
  • Rechtsgrundlagen Mietrecht
  • Die Unterschiede im Mietrecht Wohnraum und Gewerberaum im Überblick
  • Rechte und Pflichten von Mietern und Vermietern

 

Vermietung von Immobilien

  • Vermietungskonzept erstellen
  • Mietpreisbildung, Mietpreisbremse
  • Auswahl und Überprüfen der Mietinteressenten
  • Mietvertrag, Kaution
  • Mieterhöhungen, ortsübliche Vergleichsmiete, Staffelmiete, Indexmiete, Mietminderung Kündigung
  • Schönheitsreparaturen, Übergabe
  • Wohnungsgeberbestätigung ausstellen
  • Einsatz eines Maklers

 

Versicherungen und Schadenmeldung

 

Die Betriebskostenabrechnung, Grundlagen

  • Erstellung einer Betriebskostenabrechnung
  • Aufbau, Inhalte und Form, Fristen

 

Die Heizkostenabrechnung, Grundlagen

  • Zusammenarbeit mit einem externen Heizkostenabrechnungsunternehmen (mit Beispiel), der Heizkostenverteilerschlüssel

 

Dozentin

Frau Petra Breitsameter Frau Breitsameter ist seit 1993 im Bereich der Wohnungseigentums- und Mietverwaltung tätig. Sie ist Autorin mehrerer Immobilien-Ratgeber und seit 2006 Referentin in der Immobilienwirtschaft. Darüber hinaus ist sie als Sachverständige für Hausverwaltungsleistungen tätig. 

Seminarübersicht und Anmeldung:
Tagungen
9. - 10.10.2019

WEG-Verwalter-Basisseminar

2-tägiges Intensivseminar für Führungskräfte und Mitarbeiter von Immobiliendienstleistern

GENO-Haus
Heilbronner Str. 41
70191 Stuttgart
Telefon 089 / 29 08 20 - 21
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: seidel@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net

Seminarprogramm am 1. Tag: 09.10.2019


Rechtliche Natur / Entstehung des Wohnungseigentums

  • Wohnungseigentum als Sonderform
  • Abgeschlossenheitsbescheinigung,
  • AufteilungGrundbucheintragung
  • Teilungserklärung / Gemeinschaftsordnung
  • Bedeutung / Änderungen
  • Sondereigentum / Gemeinschaftseigentum
  • Gegenstand und Formen des Sondereigentums
  • Wohn- / Teileigentum
  • Nutzung / Gebrauch des Sonder- und Gemeinschaftseigentums
  • Sonderfall: Sondernutzungsrecht

 

Rechte der Wohnungseigentümer

  • Sondereigentum
  • Gemeinschaftseigentum

 

Pflichten der Wohnungseigentümer

  • Tragung der Lasten und Kosten
  • Instandhaltungspflicht der Miteigentümer
  • Mitbewohner, Mieter
  • ordnungsgemäße Verwaltung

 

Eigentümerversammlung

  • Einladung / Beschlussfassung

 

Beschlusskompetenzen

Bauliche Maßnahmen

  • Bauliche Veränderungen
  • Instandhaltung/-setzung, Modernisierung
  • sonstige Maßnahmen

 

Seminarprogramm am 2. Tag: 10.10.2019

Kosten und Lasten des Wohnungseigentums

  • Verteilung der Kosten und Lasten
  • Beschlusskompetenzen nach neuem WEG
  • Wirtschaftsplan / Jahresabrechnung

 

(Berufs-)rechtliche Bedingungen für WEG-Verwalter:

  • Demnächst: Fachkundenachweis?
  • Rechtsdienstleistungsgesetz

 

Aufgaben und Befugnisse des Verwalters

  • Verwalterbestellung / Verwaltervertrag
  • Funktionen des Verwalters in der WEG, insbes.:
  • Wirtschaftsplan / Jahresabrechnung
  • Umsetzung von Beschlüssen
  • Wirtschaftliche und technische Verwaltung
  • Beschlusssammlung
  • Versicherungen
  • Verwalter als Makler?

 

Wechsel der Sonder-/Teileigentümer

  • Zustimmungserfordernisse
  • Rückstände / Beschlusslage bei Veräußerung

 

Gerichtliche Verfahren mit Bezug zur WEG

  • Anfechtung von Beschlüssen
  • Die WEG als Kläger
  • Beklagter
  • Geltendmachung von Baumängeln

 

Verwaltungsbeirat

  • Kompetenzen

 

Referent: RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Immobilienrecht, insb. Miet- und WEG-Recht

Nähere Informationen zu diesem Basisseminar erhalten Sie:
Tagungen
7. - 08.10.2019

Einführungsseminar für WEG-Verwalter/​-innen

Grundwissen über die gesetzlichen Bestimmungen und Rechtsprechung für den Einstieg in die WEG-Verwaltung 

IHK Akademie Westerham
Von-Andrian-Str. 5
83620 Westerham bei München
Telefon +49 (0)8063 91 250
Telefax +49 (0)8063 91 250
E-Mail: Daxenberger@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de

Einführungsseminar - Ihr Einstieg in die WEG-Verwaltung! Sie haben mit WEGs zu tun und übernehmen deren Verwaltung oder Vermarktung, Sie haben aber keine genaue Ahnung davon? Holen Sie sich mit diesem Fachseminar auf kompakte Weise die nötigen Grundkenntnisse der gesetzlichen Bestimmungen und einschlägige Rechtssprechung. Das erworbene Fachwissen unterstützt Sie effektiv bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben und deren Anforderungen, die werden an Sie als WEG Verwalter/-in gestellt. Erweitern Sie mit diesem Immobilien-Fach-Know-how Ihre beruflichen Kompetenzen.

Dieses Seminar ist ein Basisseminar im Rahmen des Zertifikats "Haus- und Grundstücksverwalter/-in IHK". 

 

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 2-Tages-Seminar vermittelt Grundlagen. Anhand von Fallbeispielen kann das Fachwissen sofort in die Praxis übertragen werden. Die Teilnehmer behandeln unter anderem die Fragen: Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für mich als Verwalter? Was kommt mit der buchhalterischen, kaufmännischen und technischen Verwaltung auf mich zu? Wie sieht meine Haftung aus?

 

Themenüberblick:

  • Einführung in das Wohneigentumsgesetz
  • Mängelrechte am Gemeinschaftseigentum
  • Praktisches: Gemeinschafts- und Sondereigentum
  • Der Hausverwaltungsvertrag
Weitere Informationen zu diesem Fachseminar:
November 2019
Tagungen
4. - 05.11.2019

Technik für Hausverwalter/​-innen

Die Betreuung von Wohnanlagen erfordert vom Verwalter nicht nur grundlegende bautechnische Fachkenntnisse, sondern auch Kenntnisse der umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen.

IHK Akademie Westerham
Von-Andrian-Str. 5
83620 Westerham bei München
Telefon +49 (0)8063 91 250
Telefax +49 (0)8063 91 250
E-Mail: Daxenberger@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de

Fit in der Hausverwalter-Technik! Technik für Sie eher ein Buch mit sieben Siegeln? Sie haben schon jetzt oder zukünftig in der Hausverwaltung aber immer wieder mit großen und kleinen technischen Problemen zu tun? Will heißen, dass Sie grundlegende bautechnische Kenntnisse benötigen. Eignen Sie in diesem Praxisseminar ein grundlegendes Verständnis für Technik in der Hausverwaltung an. Erwerben Sie Technikwissen, mit dem Sie Dienstleister, Handwerker oder IT-Technikern besser verstehen und ihnen auf Augenhöhe begegnen können. Eigenen Sie sich Kenntnisse der umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen an, was alles zu den technischen Hausverwaltertätigkeiten dazugehört. Lernen Sie, wer wofür verantwortlich ist, welche Dienste von wem übernommen werden können. Steigern Sie Ihre berufliche Qualifikation!

Bautechnische Betreuung von Wohnanlagen durch den Verwalter erfordert nicht nur grundlegende Fachkenntnisse, sondern auch Kenntnisse der umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen.

Dieses Seminar ist ein Wahlseminar im Rahmen des Zertifikats "Haus- und Grundstücksverwalter/-in IHK". 

 

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 2-Tages-Praxisseminar vermittelt Hausverwalter-Technik-Grundlagen und behandelt aktuelle Problemfälle. Die Teilnehmer befassen sich unter anderem mit den Fragen: Welche gesetzlichen Bestimmungen muss ich durch technische Überwachung einhalten? Was muss ich in der bautechnischen Betreuung meiner Anlage beachten? Wie nehme ich Bauleistungen korrekt ab? Themenübersicht:

  • Haustechnik & Heizungstechnik
  • Der Aufzug im Wohneigentum
  • Bautechnische Betreuung der Wohnanlage von A bis Z
  • Laufende Überwachung des Objekts
  • Praxis: Begehung und Umsetzung der Begehungsergebnisse
Nähere Informationen zu diesem Fachseminar erhalten Sie:
Ausstellungen
8. - 09.11.2019

54. ARGE Baurechtstagung

in Frankfurt

Arbeitsgemeinschaft für Bau und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.
Telefon 030 72 61 52 - 0
Telefax 030 72 61 52 - 1 90
E-Mail: dav(a)anwaltverein.de
Internet: http://www.arge-baurecht.com

Die ARGE Baurecht veranstaltet zwei Mal im Jahr je zweitägige Tagungen. Die Frühjahrstagung findet jeweils im März, die Herbsttagung im November statt. Diese Veranstaltungen beginnen am Freitag um 14.00 Uhr und enden am Samstag um 13.00 Uhr. Die Tagungen befassen sich in der Regel mit einem in sich abgeschlossenen Themenkreis. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl von 300 bis 400 Teilnehmern belegt, dass sich alle Veranstaltungen durch große Praxisnähe und damit einhergehende lebhafte Diskussionen auszeichnen. Das Abendprogramm am Freitag bietet Gelegenheit zum kollegialen Austausch. Ein interessantes Rahmenprogramm, in der Regel eine Architekturführung, runden das Programm ab.

Dezember 2019
Tagungen
06.12.2019

Online Marketing für Immobilienunternehmen

Das Seminar vermittelt das grundlegende Know-how für ein professionelles digitales Marketing

IHK Akademie Westerham
Von-Andrian-Str. 5
83620 Westerham bei München
Telefon +49 (0)8063 91 250
Telefax +49 (0)8063 91 250
E-Mail: Daxenberger@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de/

In der Vermarktung von Immobilienunternehmen zeichnet sich ein starker Wandel ab. Der Online-Bereich gewinnt, klassische Werbeaktivitäten verlieren dagegen an Bedeutung. Social Media Marketing unterstützt dabei immer mehr die Objektakquise und die Immobilienvermarktung. Lernen Sie in diesem Fachseminar die Grundbegriffe, Vorteile und Ziele des Online Marketings. Entwickeln Sie ein passendes Image und verbessern Sie Ihre Reputation als Immobilienunternehmens. Steigern Sie gezielt die Bekanntheit. Holen Sie sich grundlegendes Know-how und Ideen, wie Sie mit kalkulierbarem Aufwand ein professionelles digitales Marketing betreiben können - und damit Erfolge in Ihrer Vermarktung.

Dieses Seminar ist ein Wahlseminar im Rahmen des Zertifikats "Haus- und Grundstücksverwalter/-in IHK". 

Dieses Seminar ist ein Wahlseminar im Rahmen des Zertifikats "Immobilienmakler/-in IHK" und ist geeignet für alle, die sich in der Immobilienbranche selbstständig machen und systematische Grundkenntnisse erwerben wollen.

 

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Die 1-Tages-Veranstaltung versteht sich als kompaktes Fachseminar mit Fokus auf Grundlagenwissen. Die Teilnehmer klären unter anderem die Fragen: Was können Ziele meiner Online Marketing Aktivitäten sein? Was bringt mir Social Media und wie starte ich damit? Wie nutze ich Portale wie YELP oder andere Bewertungsportale?

Themenübersicht:

  • Entwicklung des Marketings und Online Marketings
  • Wettbewerb in der Immobilienbranche
  • Social Media-Marketing-Tools
  • Virales Marketing & Online Reputation
  • Professionelle Online-Präsentations
Weitere Informationen zu diesem Fachseminar erhalten Sie: