RICHARD BOORBERG VERLAG

×

      

Fotorecht für Makler – was ist erlaubt, was nicht?

     

terng99 - stock.adobe.com

Objektfotos – Fragen über Fragen:

Darf man Gebäude zum Zweck der Akquisition / der Erstellung von Exposés einfach fotografieren? Sind Sie unsicher bezüglich der Rechtslage? Haben Sie sich schon einmal gefragt: Brauche ich einen Maklerauftrag als Voraussetzung?

  • Ist die Zustimmung des Eigentümers erforderlich?
  • Wann ist das Betreten eines Grundstücks erlaubt?
  • Was ist zu tun, wenn Personen vor bzw. auf dem Grundstück erkennbar sind?
  • Was ist bei Innenaufnahmen zu beachten?
  • Bin ich verpflichtet, den Urheber der Bilder zu benennen?


Unser Experte in Sachen Werbe- und Urheberrecht Dr. Peter Schotthöfer beantwortet Ihnen alle diese Fragen. Die Veranstaltung vermittelt Ihnen klare Handlungsanweisungen zum korrekten Umgang mit Fotos.

Teilnehmer/-innen:

Immobilienmakler/-manager, Bauträger, Mitarbeiter von Immobilienunternehmen, auch Berufsanfänger, maximal 25 Teilnehmer

Die Themen:

  • Rechtliche Voraussetzungen für die Aufnahme von Objektfotos (s.o.)
    • Luftaufnahmen mit Drohnen (neue Drohnenverordnung)
    • Folgen eines Verstoßes (Unterlassung, Schadensersatz, was kostet das?)
  • Nutzung der Fotos
    • Wer ist berechtigt – Eigentümer, Maklerkunde?
    • Wie dürfen Fotos eines Fotografen verwendet werden?
    • Dürfen die Fotos verändert werden?
    • Mustervertrag Makler – Kunde, Makler – Fotograf
    • Dürfen Fotos eines früheren Maklers verwendet werden?
  • Werbung mit den Fotos
    • Was ist an Bildbearbeitung möglich, ohne dass eine verbotene Irreführung vorliegt?
    • Verletzung von Persönlichkeitsrechten?
  • Verwendung von Skizzen, Anfahrtsplänen und Karten

Weitere Termine auf Anfrage. Haben Sie schon mal über ein Inhouse-Seminar nachgedacht?

Ort:

70563 Stuttgart, Richard Boorberg Verlag, Scharrstr. 2 (Anfahrt PDF)

Dauer:

14.30 Uhr bis 17.45 Uhr (3 Zeitstunden)

Referent:

Dr. Peter Schotthöfer, Rechtsanwalt in München, vorwiegend auf dem Gebiet des nationalen und internationalen Werberechts tätig.

Teilnahmebescheinigungen werden erteilt.

Preis:

€ 325,– zzgl. MwSt.; im Preis enthalten: Unterlagen und Pausenerfrischungen

Termine auf Anfrage. Jetzt informieren. Haben Sie schon einmal über ein Inhouse-Seminar nachgedacht? (Kontakt)