RICHARD BOORBERG VERLAG

×

12.12.2019

Zwei neue Vorsitzende Richter am BVerwG

Die Richter am BVerwG Kerstin Schipper und Dr. Rainer Störmer wurden mit Wirkung vom 13.11.2019 zu Vorsitzenden Richtern am BVerwG ernannt.

››
10.12.2019

Neues Präsidium BRAK

Im Rahmen der 157. Hauptversammlung am 25. Oktober 2019 haben die Präsidentinnen und Präsidenten der 28 Rechtsanwaltskammern (RAK) das Präsidium der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) neu gewählt.

››
05.12.2019

Neuer Ausschuss bei der BRAK für Legal Tech

In ihrer konstituierenden Sitzung am 4. November 2019 hat die 7. Satzungsversammlung nicht nur beschlossen, alle bisherigen Ausschüsse beizubehalten, sondern einen neuen und damit 7. Ausschuss für das Thema Legal Tech einzurichten.

››
24.10.2019

60 Jahre Bundesrechtsanwaltskammer

Die erste Hauptversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) fand vor 60 Jahren am 1. Oktober 1959 in Würzburg statt.

››
01.10.2019

Neuer Zivil- und Strafsenat

Die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht hat mit Wirkung zum 1. September 2019 einen neuen Zivilsenat beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe eingerichtet.

››
01.10.2019

Verleihung des Maria-Otto-Preises

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat am 11. September 2019 zum siebten Mal den Maria-Otto-Preis verliehen, der in diesem Jahr an Rechtsanwältin Mechtild Düsing aus Münster geht.

››
01.10.2019

Neuregelung des Berufsrechts

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) begrüßt, dass das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) nunmehr das Eckpunktepapier für eine Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen Berufsausübungsgesellschaften vorgelegt und darin einige Vorschläge der BRAK aufgegriffen hat.

››
02.08.2019

Neue Anwaltszahlen online

Zum Stichtag 01.01.2019 hatten die 28 regionalen Rechtsanwaltskammern insgesamt 166.375 Mitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies nur einen geringen Zuwachs von 0,31 %. Weiter gestiegen ist der Frauenanteil in der Anwaltschaft: von 34,77 % im Vorjahr auf nunmehr 35,13 %.

››
01.08.2019

Kein beA für Rechtsanwaltsgesellschaften

Eine Rechtsanwaltsgesellschaft hat keinen Anspruch darauf, dass für sie als Gesellschaft ein besonderes elektronisches Anwaltspostfach (beA) eingerichtet wird.

››
25.07.2019

Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen Entscheidung des sächsischen Landeswahlausschusses

Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat die 3. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts eine Verfassungsbeschwerde der Alternative für Deutschland (AfD) - Landesverband Sachsen - nicht zur Entscheidung angenommen, mit der diese sich gegen die teilweise Nichtzulassung ihrer Landesliste zur Landtagswahl in Sachsen am 1. September 2019 gewandt hat.

››
29.05.2019

Rückschau zum Deutschen Anwaltstag 2019

Mehr als 1.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen vom 15. bis 17. Mai nach Leipzig zum DAT 2019, der unter dem Motto „Rechtsstaat leben“ stand.

››
15.05.2019

DAV und BRAK fordern: Rechtsanwaltsgebühren regelmäßig anpassen

Anlässlich des Antrags der FDP-Fraktion, den der Bundestag am 9. Mai diskutiert, bekräftigen der Deutsche Anwaltverein (DAV) und die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) ihre Forderung nach einer RVG-Anpassung. Damit Anwältinnen und Anwälte wirtschaftlich arbeiten können, muss die gesetzliche Vergütung zumindest die Tariflohnentwicklung widerspiegeln. Lineare Erhöhungen und strukturelle Änderungen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) sind notwendig, um den Zugang zum Recht sicherzustellen.

››
30.04.2019

Fachanwalt für Sportrecht kommt zum 01.07.2019

Die von der Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) Ende November 2018 beschlossene neue Fachanwaltschaft für Sportrecht kommt zum 01.07.2019.

››
04.04.2019

Erste Frau an der Spitze des Deutschen Anwaltvereins

Der Vorstand des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hat am 21. März 2019 Rechtsanwältin und Notarin Edith Kindermann zur Präsidentin des DAV gewählt.

››
07.03.2019

Wechsel im Präsidentenamt des DAV

Rechtsanwalt und Notar Ulrich Schellenberg, seit vier Jahren Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mit Sitz in Berlin, legte sein Amt mit Wirkung zum 1. März 2019 nieder. Anlass für seinen Rücktritt sind unterschiedliche Auffassungen über Führungsfragen und den Ablauf von Entscheidungsprozessen innerhalb des DAV.

››